Qualität kennt keine Alternativen

Aktuelles KFZ-Pflege Herrmann in München

09.03.2017

Freie Werkstattwahl in der Garantiezeit

Immer wieder stellen sich Besitzer von Fahrzeugen, die noch im Garantiezeitraum sind, ob sie denn ihr Fahrzeug zwingend bei einer Markenwerkstatt zum Service vorführen müssen.

Die GVO 461/2010 der EU-Kommission regelt (zusammen mit Verordnung 715/2007) den Wettbewerb im Kraftfahrzeugservice- und Reparaturgeschäft, sie ist eine europaweit gültige Verordnung, die besagt:

Die vom Fahrzeughersteller gewährte Garantie ist unabhängig davon, von welcher Werkstatt der Kunde den Service (bzw. Ölwechsel, Reparaturen, etc.) durchführen lässt.

Auch die sogenannten "Freien Werkstätten" arbeiten in allen Punkten nach Herstellervorgaben - Arbeitszeitwerte, Diagnosedaten, Reparaturinformationen, etc.

Lassen Sie sich also nicht durch Fehlinformationen verunsichern, und suchen Sie die Werkstatt Ihrer Wahl und Ihres Vertrauens aus.


18.01.2017

Wann besteht Winterreifenpflicht in Deutschland?

Entgegen der allgemeinen Annahme hat die Winterreifenpflicht nichts mit einem bestimmten Zeitraum zu tun.

Das Fahren mit Winterreifen ist abhängig von den Straßen- und Wetterverhältnissen - also sind Sommerreifen bei "Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte" verboten.

Bei Zuwiderhandlung drohen Bußgelder bis 80 € und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.


21.09.2016

Wenn die Polizei ohne Blaulicht fährt .....

Wenn ein Polizist ohne Blaulicht und Martinshorn über eine rote Ampel fährt, muss er – sollte es krachen – den hierbei entstandenen Schaden am Streifenwagen aus eigener Kasse zahlen. Das hat das Verwaltungsgericht in Münster mit einem noch nicht rechtskräftigen Urteil entschieden (Az.: 4 K 1534/15).

Der Beamte hatte sich während einer Fahrt im Einsatz ohne Martinshorn einer Kreuzung genähert und das Blaulicht erst im letzten Moment beim Einfahren in die Kreuzung eingeschaltet, wobei er eine rote Ampel überfuhr. Ein anderer Autofahrer krachte dann in voller Fahrt in den Streifenwagen.

Am Streifenwagem entstand ein Schaden von ca. 19.000 Euro. Das VG Münster wertete das Verhalten des erfahrenen Beamten als grob fahrlässig, da er so nicht in die Kreuzung hätte einfahren dürfen.


18.07.2016

Unfallschaden melden - Was bedeutet "unverzüglich"?

Nach einem Unfall muss ein Autofahrer seine Versicherung umgehend informieren, damit diese die schnell die Unfallfolgen überprüfen und den Schaden feststellen kann. Die Meldung soll "unverzüglich" erfolgen, heißt es. Was nicht bedeutet, dass der Autofahrer innerhalb weniger Stunden Bescheid sagen muss.

In einem Fall vor dem AG Kaiserslautern wurde ein Wildunfall erst nach zwei Tagen gemeldet (Az.: 4 C 575/13). Das Gericht sah keine schuldhafte Verzögerung durch die Frau, dies sei immer noch "unverzüglich". Bereits einen Tag nach dem Unfall hatte die Fahrerin telefonisch die Versicherung informiert.

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) empfiehlt eine schnelle schriftliche Information bei einem Unfall. Bei telefonischer Unfallmeldung sollte man sich schon ein Aktenzeichen sowie eine schriftliche Bestätigung geben lassen.


06.07.2016

Recht: 40 Prozent zu schnell ...

... sind ein absichtlicher Verstoß

Das Oberlandesgericht Hamm hat in Übereinstimmung mit anderer obergerichtlicher Rechtsprechung entschieden, dass bei einem um mehr als 40 Prozent überschrittenem Tempolimit davon ausgegangen werden kann, dass es kein Versehen war (Az. 4 RBs 91/16). Während im Regelfall davon ausgegangen wird, dass ein Tempoverstoß fahrlässig begangen wurde, liegen hier schwerwiegende Merkmale vor, dass vorsätzlich zu schnell gefahren wurde – somit ist ein höheres Bußgeld zu zahlen.

In diesem Fall war ein schon mehrfach mit Geschwindigkeitsüberschreitungen ertappter Autofahrer beim Überholen innerorts geblitzt worden. Er fuhr 78 km/h, erlaubt waren nur 50 km/h. Den Verstoß ahndete das zuständige Amtsgericht mit einem Bußgeld von 300 Euro - deutlich mehr als im Bußgeldkatalog für derartige Überschreitungen vorgesehen ist. Doch das Gericht ging von Vorsatz aus und berücksichtigte zudem die Voreintragungen des Autofahrers.

Diese Entscheidung, gegen die der Verkehrssünder vorgegangen war, bestätige das OLG Hamm. Bei einer Überschreitung von mehr als 40 Prozent bliebe dem Autofahrer die erhebliche Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit aufgrund der Fahrgeräusche und der vorüberziehenden Umgebung nicht verborgen. Darüber hinaus muss der Richter keine weitere Feststellung zum Wissen und Wollen – also zum Vorsatz des Autofahrers - treffen.


29.04.2016

Reifen platzt während der Fahrt...

Reifen platzt während der Fahrt... Ein lauter Knall, ein Schlag: ein Reifenplatzer ist ein plötzlicher Schock. Versuchen Sie trotzdem, hektische Lenkbewegungen zu vermeiden und das Auto ruhig, aber entschieden gerade zu halten. Falls das Heck auszubrechen droht: gefühlvoll bremsen und sanft gegenlenken. Wenn das Fahrzeug steht, schalten Sie sofort die Warnblinkanlage ein. Um diesem Pannen-Klassiker vorzubeugen: den Luftdruck regelmäßig (am besten alle 2 bis 3 Wochen) kontorllieren und ggf. korrigieren. Die Werte stehen am Türausschnitt, im Tankdeckel oder in der Bedienungsanleitung. (Quelle: ADAC Motorwelt 7/2015)


09.03.2017

Autos mit Automatikgetrieben anschieben?

Aus gegebenem Anlass möchten wir auf diese Frage eingehen:

Generell lässt sich sagen "NEIN" - Fahrzeuge mit Automatikgetriebe vertragen es nicht, wenn man sie anschiebt bzw. abschleppt. Die Versorgung des Getriebes mit Öl ist nur bei laufendem Motor gewährleistet.

Ob Ihr Fahrzeug zu den berühmten Ausnahmefällen zählt, entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung

automatik-e-klasse-kfz-aufbereitung-herrmann-80939

18.01.2017

Seit 1. Januar: Neue Regel für die Rettungsgasse

Bereits bei stockendem Verkehr und mindestens zwei Streifen pro Richtung muss die Rettungsgasse für Einsätze von Polizei und Rettungskräften auf Autobahnen und großen Bundesstraßen „zwischen der äußerst linken und der unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrspur“ gebildet werden - auch wenn die Autobahn mehr als drei Spuren hat.

So ist z. B. bei einer vierspurigen Autobahn die Rettungsgasse zwischen der ganz linken und den drei daneben liegenden Fahrstreifen zu bilden.


18.07.2016

Mit matten Lacken in die Waschanlage ... ?

Stimmt die Behauptung, dass matte Lacke in der Waschanlage mit der Zeit glänzend werden?

Leider ja, denn die rotierenden Bürsten haben eine schleifende Wirkung. Ob man will oder nicht - der Lack wird damit auf Hochglanz gebracht. Auch Wachse haben auf matten Lacken nichts zu suchen.

Die beste Wäsche für einen solchen Lack ist die Handwäsche, auch mit Hochdruckreiniger. Wer dies nicht tun möchten, kann auch auf eine Textilwaschanlage zurückgreifen (allerdings ein Programm ohne Wachsbehandlung wählen), oder ein spezielles Produkt zur Trockenwäsche verwenden.


21.09.2016

Herbstzeit - Regenzeit ....

Die Frage, ob man bei Hagel- und Sturmschäden am Fahrzeug auf den entstanden Kosten sitzenbleibt, wird viele Menschen beschäftigen. Die Teilkasko übernimmt sowohl Hagel- als auch Sturm- und Wasserschäden - unter bestimmten Voraussetzungen:

Zu Sturmschäden kann pauschal gesagt werden, dass mindestens Windstärke 8 geherrscht haben muss. Wasserschäden sind abgedeckt, wenn das Wasser sich zum Auto bewegte. Somit kann eine Fahrt durch eine überschwemmte Straße evtl. als (grobe) Fahrlässigkeit gewertet werden und dazu führen, dass die Zahlung der Versicherung ausbleibt oder geringer ausfällt.

Die Vollkasko springt ein bei Schäden, die dadurch verursacht wurden, dass sich die Gegenstände bereits auf der Fahrbahn befanden.


06.07.2016

Unfall nach Vorbeilassen der Feuerwehr ...

... Autofahrer müssen Einsatzfahrzeuge durchlassen, die mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs sind. Das Ausweichen auf den Grünstreifen oder Bürgersteig führt mitunter zu chaotischen Zuständen, bis das Einsatzfahrzeug durchgefahren ist. Danach einfach ohne zu Schauen zurück in die Spur zu fahren, kann teuer werden, wie eine Entscheidung des Amtsgerichts Mitte in Berlin nahe legt.

Hier war es nach der Durchfahrt der Feuerwehr bei der Rückkehr eines Autofahrers in die Spur zu einem Unfall mit einem anderen Fahrzeug gekommen. Der ausgewichene Autofahrer klagte auf Schadenersatz. Die Einzelheiten waren jedoch unklar. Das Gericht entschied, dass beide den Schaden zu gleichen Teilen tragen müssen. Und dies nicht nur, weil der Unfallhergang nicht exakt festgestellt werden könne.

Beide Fahrer treffe eine Schuld: Nach Durchfahrt von Einsatzfahrzeugen sei damit zu rechnen, dass Fahrzeuge wieder in ihre Spur zurückkehren wollten. Trotzdem kann der ausweichende Autofahrer nicht einfach davon ausgehen, dass seine Spur noch frei ist. Er sei verpflichtet, vorsichtig zu fahren (Az.: 104 C 3211/14)


29.04.2016

Der Fahrer wird ohnmächtig...

Der Fahrer wird ohnmächtig... Verhalten im Notfall / 1: "Der Fahrer wird ohnmächtig" Wenn einem hinterm Steuer übel oder schwindelig wird, schafft man es meist noch, das Auto sicher zum Stehen zu bringen. Bei plötzlicher Ohnmacht kann nur noch ein Beifahrer helfen: erst einmal lenken, um Kollisionen zu vermeiden. Dann Schalt- oder Automatikwählhebel in den Leerlauf bringen und versuchen, die Handbremse zu ziehen. Motor ausstellen, aber keinesfallls den Schlüssel abziehen, weil dadurch die Lenkradsperre einrastet. (Quelle: ADAC Motorwelt 7/2015)


29.04.2016

Ein Tempolimit bei "Nässe" ...

Immer wieder im Gespräch... sind Führerscheine aus dem EU-Ausland. Trotz aller Versprechungen - bei einem in Deutschland bestehenden Fahrverbot werden ausländische Führerscheine in keinem Fall anerkannt!


Ihr Termin beim Meisterbetrieb in München

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an! Wir schätzen den persönlichen Kontakt zu unseren Kunden. So erfahren wir, was genau Sie sich wünschen und können mit Ihnen gemeinsam den nötigen Arbeitsumfang festlegen und Ihnen einen fixen Preis bieten.

Ihr Markus Herrmann und Team

Beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen